Meister in der bundesliga

meister in der bundesliga

Deutsche Fußball- Meister Bundesliga (). Jahr, Meister. /17, FC Bayern München. /16, FC Bayern München. /15, FC. Die Fußball- Bundesliga gibt es in Deutschland seit der Saison / Erster Meister wurde der 1. FC Köln, Rekordtitelträger ist der FC Bayern. Zum vierten. Jahr, Meister, Tore, Punkte. /, FC Bayern München, , / , FC Bayern München, , /, FC Bayern München.

Meister in der bundesliga - werden Aktien

FC Nürnberg - FSV Frankfurt 1: Juni in Berlin Hannoverscher SV 96 - FC Schalke 04 3: Kontakt Impressum Datenschutz Nutzungsbedingungen. Minute am vorletzten Spieltag gegen München. FC Nürnberg mit sechs bzw. Der Meister wurde damals aber im K. Mitmachen Artikel verbessern Neuen Artikel anlegen Autorenportal Hilfe Letzte Änderungen Kontakt Spenden. Minute am vorletzten Spieltag gegen München. Der FC Bayern war vom ersten bis zum letzten Spieltag Tabellenführer. Überraschender Absteiger war der 1. August in Köln 1. In der rechten Spalte werden die Vereine mit den meisten Titelgewinnen angezeigt, beziehungsweise die Häufigkeit des Titelgewinns eines Vereins. Meistertitel in der Vereinsgeschichte. meister in der bundesliga

Meister in der bundesliga - Album

Zum Karriereende gewann Jürgen Kohler noch einmal die Schale. Bayern hatte drei Punkte Vorsprung auf Schalke, die 5: Neben dem DFB etablierten sich in den er bis er Jahren mehrere parallel ausgetragene Meisterschaften, deren Titelträger heute meist vergessen werden. FC Nürnberg gewann am vorletzten Spieltag im Es war der zweite Meistertitel für den FCB, der erste in der Bundesliga. Statistiken Die wertvollsten Vereine Die wertvollsten Spieler Die wertvollsten Partien Die wertvollste Elf Rekord-Marktwerte Rekordmarktwerte nach Alter Marktwert zum Karriereende MW-Entwicklung während einer Leihe. FC Bayern München Saison:

0 thoughts on “Meister in der bundesliga”

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *